Über uns

Hinter Antumnos - übrigens ein überliefertes gallisches Wort mit der Bedeutung "Anderswelt" - stehen ein paar geschichtsinteressierte Leute, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das Leben der Kelten um 200 v.u.Z. zu erforschen und nachzustellen. Dabei orientieren wir uns an Funden aus unserer Heimat, wodurch der Darstellungszeitraum eingeschränkt ist.
Manche betreiben die Keltendarstellung schon länger, manche stehen noch ganz am Anfang. Doch alle haben das Ziel, den interessierten Besuchern das Leben und die Kultur der Kelten näher zu bringen.

Der Sitz unserer kleinen Keltengruppe liegt im niederbyerischen Simbach/Inn. Allerdings wollen wir uns an den (eher unbekannten) Funden aus dem österreichischen Osternberg (Braunau/Inn) orientieren.


Zu finden sind wir auf verschiedenen historischen Veranstaltungen, nicht nur mit musealem Charakter, sondern auch auf Märkten.
Manche fragen sich jetzt vielleicht, ob wir unsere Darstellung denn schon ernst nehmen würden, wenn wir doch auch auf einfach Mittelaltermärkten lagern. Dazu sei gesagt: Ja, wir nehmen die Sache ernst! Warum wir dennoch auch auf Märkten zu finden sind, ist ganz einfach. Wenn alle "guten" Darsteller sagen, dass sie bei Märkten nicht mehr mitmachen, sondern nur noch bei Museumsveranstaltungen lagern wollen, kann sich am Ruf der Mittelaltermärkte nicht viel ändern. Und genau deshalb lagern wir auch auf ein paar Märkten.


Gerne kommen wir übrigens auch in Schulen oder Kindergärten und bringen den Kindern das Leben und Handwerk der Kelten näher. Natürlich können auch verschiedene Handwerkstechniken selbst ausprobiert werden! Im Lager zeigen wir nicht nur historisches Handwerk, sondern wir versuchen uns auch an der keltischen Küche mit Zutaten, die auch vor mehr als 2000 Jahren in unseren Breiten bereits bekannt waren.